Landesliga Schleswig : Heikendorfer SV – Büdelsdorfer TSV 4:2 (2:2)

Uhr | Liga

Heikendorf kommt in Unterzahl zum ersten Dreier

Am letzten Samstag bei strömendem Regen nahm die Partie gleich ordentlich Fahrt auf. Bereits in der 3.min konnte Oliver Schmeling seine Farben in Führung schiessen. Der abgefälschte Ball erwischte BTSV-Torhüter Christian Wulff auf dem falschen Fuß und war somit unhaltbar. In der 17.min hatten dann Dennis Störmer und Jan Wieland mit einer Doppelchance nachzulegen, letztlich landete das Spielgerät im Gebüsch. Die nächste Szene hatten die Büdelsdorfer. Einen Aufbaufehler nutzten sie um Tim Münz ins Spiel zubringen. Der setzte seinen eigentlich zu schwach getretenen Versuch ins lange Eck beim verdutzt drein schauenden HSV-Keeper Thomas Bohrmann (26.). In der nächsten Situation zeigte er aber all seine Klasse und konnte per Fußabwehr schlimmeres verhindern (30.). Nur eine Zeigerumdrehung später folgte dann der Auftritt des Schiedsrichters als er ein angebliches Handspiel von HSV-Abwehrstratege Patrick Johannsen im Strafraum ahndete und auf den Punkt zeigte. Johannsen sah dafür auch noch Gelb was im späteren Verlauf noch Folgen hatte. Rune Hardt verwandelte sicher. Der Strafstoss für Heikendorf in der 41.min war dagegen unstrittig. Tim Mordhorst wurde gelegt und Jan Wieland schoss eben so sicher ein. Halbzeit in einer turbulenten Begegnung.

Gleich nach dem Wechsel drohte Ungemach. Johannsen fällte seinen Gegenspieler verwarnungswürdig und wurde mit Gelb-Rot unter die Dusche geschickt. Wer nun dachte die Büdelsdorfer würden nun alles daran setzen das Spiel zu gewinnen, hatte falsch gedacht. Irgendwie war sich der BTSV wohl zu sicher und arbeitete defensiv nicht mehr mit voller Kraft. Schmeling nutzte die Gelegenheit und schoss den HSV 16 mit einem strammen Schuss ins lange Eck in Führung (70.). Und die konnte Mahsun Dogan in der Nachspielzeit noch ausbauen (90.+1). Die ersten drei Punkte waren im Sack und nassgeregnete Menschen lagen sich in den Armen.

Feierten auch noch den Einstand der Neuzugänge :

Thomas Bohrmann 1 - Alexander Rex 16, Tom Schechten 11, Patrick Johannsen 14, Philip Süß 17 - Jan Wieland 19, Johannes Göser 20 (85.: Michel Kuß 2) - Oliver Schmeling 23 (80.: Frederic von Kulaschewitz 4), Tim Mordhorst 10 (85.: Timo Martens 9), Mahsun Dogan 7 - Dennis Störmer 18

Blieben halbwegs trocken :

Florian Kramme 22, Otis Stielau 8, Malik Ferhat 13, Thomas Krusel 21

 

Oliver Schmeling mit zwei Treffern der Matchwinner

 

1:0 Oliver Schmeling (3.)

1:1 Tim Münz (26.)

1:2 Rune Hardt (HE/31.)

2:2 Jan Wieland (FE/41.)

3:2 Oliver Schmeling (70.)

4:2 Mahsun Dogan (90.+1)

Bes.Vork. : Gelb-Rot für Patrick Johannsen (Foulspiel/47.)

Schiedsrichter : Marvin Neumeier (Eutin 08)

Zuschauer : 100