Landesliga Schleswig : Heikendorfer SV – TSV Klausdorf 1:2 (0:1)

Uhr | Liga

Heikendorf startet mit Niederlage

In einer hart umkämpften Partie zog der Heikendorfer SV schlussendlich den Kürzeren.

Mit Torraumszenen geizten beide Teams dafür war reichlich Kampf, teilweise über dem Limit, angesagt. Lange Zeit spielte sich die Szenerie zwischen den beiden Strafräumen ab. Der letzte öffnende Pass wollte aber beiden Sturmreihen vorerst nicht gelingen. Es dauerte bis zur 37.min ehe Timo Rosenfeld auf Seiten der Klausdorfer einen Geistesblitz hatte und mit einem Zuckerpass Bennet Vetter bediente. Dieser liess sich im eins gegen eins nicht die Butter vom Brot nehmen und netzte zum 0:1 ein. Dann forderte die forsche Gangart ihr erstes Opfer. Timo Martens musste mit einer Hinterkopfwunde vom Spielfeld und wurde anschliessend im Krankenhaus genäht (43.). Der in den ersten Minuten ebenfalls am Kopf verletzte Philip Süß konnte mit einem Turban die Partie fortsetzen und brauchte erst im Anschluss an das Spiel medizinische Hilfe.

Im zweiten Abschnitt erhöhte der HSV 16 das Tempo und kam zu guten Möglichkeiten. In der 67.min scheiterte der eingewechselte Dennis Stoermer, ehe Tim Mordhorst in der 70.min den Ball über die Linie bugsierte und den Ausgleich herstellte. Nur drei Minuten später tauchte abermals Stoermer vor dem Gehäuse auf, traf aber nur das Aussennetz. In der 81.min dann die Entscheidung. Süß wusste sich im Strafraum nur mit einem Foul zu behelfen und liess dem Schiedsrichter keine weitere Entscheidungsmöglichkeit. Der gefoulte Daoud Daoud trat höchst selbst zum Strafstoss an und verwandelte sicher. In der Nachspielzeit besass Dennis Stoermer nochmal die Gelegenheit auszugleichen, aber gegen nun dezimierte Gäste, gelang dieses Unterfangen nicht mehr.

Freuten sich zumindest über die Geburtstagskiste vom Trainer :

Thomas Bohrmann 1 - Frederic von Kulaschewitz 4, Patrick Johannsen 14, Jan Wieland 19, Michel Kuß 2 - Max Buhse 18 (79.: Tom Schechten 11), Philip Süß 17 - Mahsun Dogan 7, Tim Mordhorst 10, Oliver Schmeling 23 (60.: Johannes Göser 20) - Timo Martens 9 (43.: Dennis Stoermer 12)

Leerten die Kiste mit :

Florian Kramme 22, Otis Stielau 8, Alexander Rex 16, Carsten Dienelt 21

 

Sicherte sich den Titel des ersten Torschützen der Saison : Tim Mordhorst

 

0:1 Bennet Vetter (37.)

1:1 Tim Mordhorst (70.)

1:2 Daoud Daoud (81./FE)

Bes.Vork. :  Gelb-Rot Kevin Wöhlk 21 (TSV Klausdorf/89./Unsportlichkeit)

Schiedsrichter : Daniel Siemers (Griebeler SV)

Zuschauer : 173