Landesliga Schleswig : Husumer SV – Heikendorfer SV 2:1 (2:1)

Uhr | Liga

Gute zweite Halbzeit nicht belohnt

Nach gut zweistündiger Anreise zeigte sich der Heikendorfer SV nicht ausgeschlafen. Die erste Aktion landete gleich im Gehäuse von HSV 16-Keeper Thomas Bohrmann. Eine gut getimete Flanke schloss Hendrik Fleige volley zum 1:0 ab (6.). Der Heikendorfer SV hatte aber eine gute Antwort parat. Jan Wieland vollendete in der 8.min zum Ausgleich. Danach verfiel man aber in das gleiche Muster und zeigte sich schläfrig. Diese Phase nutzten die Husumer in der 17.min zum Führungstreffer. Christian Peters schloss eine feine Einzelleistung gekonnt ins lange Eck ab. Im weiteren Verlauf drückten die Gastgeber ordentlich auf´s Gaspedal und Heikendorf war zum Zuschauen verdammt, mühte sich aber redlich den Faden wieder aufzunehmen.

Nach dem Seitenwechsel erspielte sich Heikendorf dann auch einige erfolgversprechende Torchancen. So wurde Tim Mordhorst, im Abseits stehend, zurückgepfiffen (68.). Und abermals Mordhorst hatte den Ausgleich auf dem Fuß, traf aber aus kurzer Distanz nur den Fuss vom Husumer Tormann (72.). In den Schlusssekunden hatte der eingewechselte Mahsun Dogan nach einer schönen Einzelleistung nochmal die Möglichkeit auszugleichen, scheiterte aber am stark reagierenden Husumer Schlussmann Chris Bielinski (90.+2).

Nimmt man die gesamte Partie unter die Lupe, so muss man sagen das eine Punkteteilung gegen einen starken Gegner durchaus möglich gewesen wäre.

Sorgten für eine stimmungsvolle Busfahrt :

Thomas Bohrmann 1 - Frederic von Kulaschewitz 4 (80.: Alexander Rex 16), Tom Schechten 11, Patrick Johannsen 14, Michel Kuß 2 - Jan Wieland 19, Johannes Göser 20, Philip Süß 17 , Tim Mordhorst 10 - Timo Martens 9 (56.: Mahsun Dogan 7), Dennis Stoermer 12 (56.: Oliver Schmeling 23)

Halfen dabei in allen Belangen :

Florian Kramme 22, Otis Stielau 8, Thomas Krusel 21

 

Jan Wieland sorgte für den zwischenzeitlichen Ausgleich

 

1:0 Hendrik Fleige (6.)

1:1 Jan Wieland (8.)

2:1 Christian Peters (17.)

Schiedsrichter : Thorsten Möller (VfL Kellinghusen)

Zuschauer : 150