Landesliga Schleswig : TSV Klausdorf – Heikendorfer SV 2:2 (1:1)

Uhr | Liga

Heikendorfer SV setzt Serie fort

Auch gegen den bis dato stark aufspielenden TSV Klausdorf hielt die Serie am Freitagabend. Zwar langte es wieder nur zu einer Punkteteilung, aber die war mal wieder leistungsgerecht.

Die besseren Chancen hatten in Durchgang eins die Heikendorfer. Bereits in Minute vier tauchte Jonas Weiden allein vor dem Klausdorfer Tor auf, aber da bekam er wohl Muffensausen und der Abschluss konnte von TSVK-Keeper Malte Möller pariert werden. Den Nachschuss konnte er ebenfalls klären. In der kommenden Viertelstunde war taktisches Geplänkel angesagt, bis Dennis Stoermer nach Zuspiel von Tim Mordhorst das gastgebende Team wieder in Verlegenheit brachte. Aber auch er zielte zu ungenau (22.). In der nächsten Szene drang Mahsun Dogan in den Strafraum ein und wurde gefällt. Den anschließenden Strafstoß verwandelte Jan Wieland sicher (30.). Leider hielt die Führung nicht lange. Nur zwei Zeigerumdrehungen später schnappte sich Christer Reiser einen Fehlpass und sorgte mit einer Einzelleistung für die Egalisierung (32.). Kurz vor der Pause gab es noch zwei brenzlige Situationen vor dem HSV-Kasten (43./45.), aber die Klausdorfer nutzen diese nicht.

Nach dem Seitenwechsel passierte lange nichts. Nur die Standards versprühten Gefahr vor dem Heikendorfer Tor. So war Bennet Vetter in der 64.min nach einem Eckball völlig blank, brachte aber das Kunststück zu Stande aus wenigen Meteren über das Tor abzuschließen. Drei Minuten später war es wieder eine Ecke, die direkt auf´s Tor gezielt war, Thomas Bohrmann auch ein wenig in Verlegenheit brachte, aber letztendlich geklärt werden konnte. Weitere drei Minuten später kam Stoermer über außen und passte scharf in die Mitte, Heikendorf´s Goalgetter Timo Martens rutschte aber am Spielgerät vorbei. In der 78.min trat dann mal wieder der dribbelstarke Mahsun Dogan in Erscheinung. Seinen ersten Versuch konnte Klausdorf´s Torwart nur nach vorne abwehren und so bekam Dogan seine zweite Chance, die er nutzte. Auch diesmal hielt die Führung nicht lange. Reiser zog ab und Bohrmann parierte leider direkt vor die Füße von Karsten Jordan, der ins verwaiste Tor einschob (83.). Danach drückten die Klausdorfer weiter auf´s Tempo, die Defensive des HSV hielt aber Stand und so blieb es beim 2:2-Unentschieden.

Ließen sich auch von Regen und Wind nicht aus der Erfolgsspur bringen :

Thomas Bohrmann 1 - Malik Ferhat 13 (59.: Alexander Rex 16), Max Buhse 18, Tom Schechten 11, Jonas Weiden 6 - Tim Mordhorst 10, Jan Wieland 4, Johannes Göser 8 - Mahsun Dogan 7, Timo Martens 9 (80.: Patrick Johannsen 14), Dennis Stoermer 12

Feuerten lautstark an : 

Florian Kramme 22, Oliver Schmeling 2, Tobias Straube 5, Thomas Krusel 15, Philip Süß 17

 

Mahsun Dogan war massgeblich an beiden Treffern beteiligt

 

0:1 Jan Wieland (30./FE)

1:1 Christer Reiser (32.)

1:2 Mahsun Dogan (78.)

2:2 Karsten Andre Jordan (83.)

Schiedsrichter : Patrick Hahn (TSV Altenholz)

Zuschauer : 100