Verbandsliga Nord-Ost : TSV Kronshagen – Heikendorfer SV 1:0 (0:0)

Uhr | Liga

Heikendorf vergibt ersten Matchball

Der Heikendorfer SV hat seine erste grosse Chance zur Qualifikation für die neue Landesliga verpasst. Mit der Niederlage in letzter Minute und den Ergebnissen der Konkurrenz muss noch ein weiterer Punkt im abschliessenden Punktspiel gegen den Rendsburger TSV geholt werden.

Dabei ging alles gut los. Thomas Borreck erzielte einen herrlichen Kopfballtreffer, wurde aber möglicherweise zu Unrecht wegen Aufstützens zurück gepfiffen (21.). Dann hätte auch Philip Süß die Weichen auf Sieg stellen können, nachdem Alexander Rex schön geflankt hatte. Aber auch diese Möglichkeit verpuffte in einer Halbzeit, die viel von Taktik geprägt war (45.). Beide Mannschaften versuchten mit defensiver Disziplin zu Ballgewinnen zu kommen, wobei der TSV Kronshagen sogar noch defensiver stand, als der sonst so agierende Heikendorfer SV.

Das änderte sich auch im zweiten Durchgang nicht. Trotzdem kam der HSV 16 zu hochkarätigen Chancen. In der 49. min hatte Tim Mordhorst gleich zweimal die Möglichkeit einzunetzen, letztlich klärte aber ein Kronshagener vor der Linie. In der 75.min lief Oliver Axt in den Strafraum und wurde dort vom Keeper zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter konnte sich aber nicht zu einem Strafstoss durchringen. Die Heikendorfer fingen deutlich an zu pusten und zollten den Anstrengungen der letzten Tage und Wochen Tribut. In der 79.min landete ein Heber nach einem Konter noch auf der Latte, aber in der 90.min war es dann soweit. Thorge Jess vollendete einen abermals stark gespielten Konter zum glücklichen 1:0-Erfolg des TSV Kronshagen.

Nun ist "Wundenlecken" angesagt, den Vatertag heil absolvieren und den vollen Fokus auf Samstag legen.

Feierten zumindest den Nichtabstieg des anderen HSV :

Thomas Bohrmann 1 - Alexander Rex 16, Patrick Johannsen 14, Patrick Hörhold 4, Philip Süß 17 -  Robert von Fischer-Treuenfeld 15 (69.: Frederic von Kulaschewitz 11), Jan Wieland 18, Johannes Göser 2 (87.: Malik Ferhat 6), Thomas Borreck 10 (58.: Oliver Schmeling 12) - Tim Mordhorst 7, Oliver Axt 9 

Pflückten Gänseblümchen : 

Niklas Janneck 92, Carsten Dienelt 5, Silko Spierling 8

 

Patrick Hörhold liess mal wieder nichts anbrennen 

 

1:0 Thorge Jess (90.)

Schiedsrichter : Smajil Kurtovic (Polizei SV Flensburg)

Zuschauer : 50