Verbandsliga Nord-Ost : TSV Stein – Heikendorfer SV 0:0

Uhr | Liga

Nullnummer im Derby

Im zweiten Derby innerhalb einer Woche gab es diesmal keine Tore zu bestaunen.

In Durchgang eins hatte Oliver Schmeling einen "Riesen" auf dem Fuss, musste sich aber dem Steiner Torwart Patrick Lühr geschlagen geben, der mit einer Fussabwehr seine Farben im Spiel hielt (19.). Das war auch schon alles erwähnenswerte.

Im zweiten Abschnitt Hatte Oliver Axt dann die Gelegenheit auf Sieg zu stellen (51.), blieb aber genauso zweiter Sieger wie acht Minuten später Tim Mordhorst. Das einzige Tor des Tages pfiff Schiedsrichter Wichmann zurück. Er hatte ein Foulspiel am Torhüter erkannt (81.). Wenige Sekunden vor Schluss hatte der TSV Stein dann noch die Riesenschance zu gewinnen, aber Dennis Lühr zielte neben das Tor (89.).

So blieb es dann beim 0:0, das für die Gastgeber vielleicht ein wenig schmeichelhaft ist, aber nicht gänzlich unverdient.

Mussten sich mit einem Punkt begnügen :

Thomas Bohrmann 1 - Alexander Rex 16, Patrick Johannsen 14, Jan Wieland 19, Michel Kuß 2 - Oliver Schmeling 23 (46.: Silko Spierling 13), Johannes Göser 20 (82.: Frederic von Kulaschewitz 11), Philip Süß 17, Mahsun Dogan 7 - Oliver Axt 9, Tim Mordhorst 22

Konnten nicht weiter helfen :

Niklas Janneck 92, Tobias Straube 5, Thomas Borreck 10, David Lehwald 18

 

Jan Wieland hielt seine Abwehr zusammen

 

Tore : Fehlanzeige

Schiedsrichter : Friedrich Wichmann (Osterrönfelder TSV)

Zuschauer : 160