Landesliga Holstein : Heikendorfer SV – TSV Pansdorf 3:0 (2:0)

Uhr | Liga

Beste Saisonleistung

Mit dem 3:0 gegen den TSV Pansdorf setzte der Heikendorfer SV seine Siegesserie fort. Der Gegner war nahezu chancenlos. Gleich in der 10.min erzielte Yannick Meenken seinen ersten Saisontreffer nach dem er von Mahsun Dogan in Szene gesetzt wurde. Der TSV Pansdorf stemmte sich gegen diese Führung und hatte mit ein paar Flanken, die keinen Abnehmer fanden nur halbwegs gefährliche Situationen. Geprüft wurde Heikendorfs Schlussmann nur durch seinen Mannschaftskollegen. Michel Kuß köpfte eine Flanke auf das eigene Tor, Bohrmann rettete aber vorzüglich. Auf der anderen Seite hatte der HSV 16 noch drei gute Chancen durch Tim Mordhorst (27.), Dennis Stoermer (30.) und Lino Schneeberg (32.) ehe das 2:0 durch Premton Jashari gelang (35.). Mit einem aus der Luft genommenen Spannstoss aus gut 35 m der den Gästekeeper überflog und fast im Winkel einschlug, gelang ihm ein Erfolg der Marke Traumtor. Kurz vor dem Pausentee hatte Jashari noch eine Chance, traf aber nicht (42.). Pause.

Abschnitt zwei verlief ebenfalls gut für den HSV. Jetzt noch mehr auf Konter setzend, aber mit super Abwehrarbeit glänzend, hatten die Gäste nur eine wirkliche Einschussmöglichkeit, aber auch die vereitelte Thomas Bohrman bravurös und hielt somit die Null (60.). In der 62. min dann der Todestoss für Pansdorf. Dennis Stoermer nach starker Vorarbeit von Max Buhse liess den Gästen keine Chance und netzte zum 3:0 Endstand. Die anderen HSV 16 Spielzüge verpufften und der TSV Pansdorf merkte : Hier geht heute nichts.

Ein auch in der Höhe verdienter Erfolg für den Heikendorfer SV. So kann es weiter gehen.

Hier regiert der HSV :

Thomas Bohrmann 1 (C) – Michel Kuß 2, Philip Süß 17, Arber Azemi 19 (46.: Alexander Rex 16) – Max Buhse 18, Tim Mordhorst 10, Mahsun Dogan 7, Premton Jashari 8, Lino Schneeberg 15, Dennis Stoermer 12 (73.: Timo Martens 9), Yannick Meenken 21 (66.: Leon Prüßmann 6) 

Tanzten mit :

Jarle Schrock 22, Sören Schnoor 3, Patrick Johannsen 14

 

Max Buhse erkämpfte sich viele Bälle und setzte seine Mitspieler immer wieder in Szene

 

1:0 Yannick Meenken (10.)

2:0 Premton Jashari (35.)

3:0 Dennis Stoermer (62.

Schiedsrichter : Jannik Stach (TuS Collegia Jübek)

Zuschauer : 108