Landesliga Schleswig : FC Kilia Kiel – Heikendorfer SV 0:2 (0:2)

Uhr | Liga

Heikendorf zeigt gute erste Hälfte

 

Nach einer strapaziösen Anfahrt aus Heikendorf, die teilweise die Länge eines Fussballspiels dauerte, sollte es bei feinstem Fussballwetter losgehen. Der Heikendorfer SV verpennte dabei die ersten 15 Minuten. Das blieb allerdings folgenlos. Der HSV 16 war jetzt in der Partie angekommen und kam zu Abschlüssen. Alexander Rex schoss volley den Torwart an (26.), dann aber folgte ein feiner Vortrag den Dennis Stoermer für Yannick Meenken vorbereite, der sicher in die Maschen traf (28.). In Minute 32 hatte Tim Mordhorst die Möglichkeit zu erhöhen, zielte aber daneben. Das 0:2 resultierte aus einem Freistoss, den Stoermer per Kopf zwar nicht im Gehäuse unterbrachte, aber Kilia´s Keeper konnte nur nach vorne abwehren, wo Max Buhse der aufmerksamste Akteur im Strafraum war und abstaubte (43.). 

In Durchgang zwei, die Heikendorf´s Trainer David Lehwald nicht mehr live verfolgen konnte, zeigte sich der HSV 16 Kräfte sparend und hatte nur noch eine gute Chance durch Mordhorst (50.), aber da Kilia nicht in der Lage war zu verkürzen, kam wenig Spannung auf und das 0:2 hatte bis zum Schluss Bestand.

Machten sich Unterziehhosen warm :

Thomas Bohrmann 1 – Alexander Rex 16, Max Buhse 18 (73.: Patrick Johannsen 14), Jonas Weiden 6, Michel Kuß 2 – Mahsun Dogan 7, Philip Süß 17, Johannes Göser 20, Tim Mordhorst 10 (90.: Thomas Krusel 9) – Dennis Stoermer 4 (59.: Malik Ferhat 13), Yannick Meenken 21

Tranken von der ausgegebenen Kiste mit :

Florian Kramme 22, Axel Mommer 19, Carsten Dienelt 23

 

Yannick Meenken erzielte seinen siebten Saisontreffer

 

0:1 Yannick Meenken (28.)

0:2 Max Buhse (43.)

Schiedsrichter : Patrick Hahn (TSV Altenholz)

Zuschauer : 111