Landesliga Schleswig : Heikendorfer SV – Eckernförder SV 2:1 (0:1)

Uhr | Liga

Heikendorf gewinnt wieder in der Nachspielzeit

 

Im ersten Durchgang zeigte sich im Gegensatz zu den anderen Auftritten in diesem Jahr sehr spielfreudig und hätte auch gut gerne zur Halbzeit mit 2:0 oder 3:0 führen müssen. Aber sämtliche Versuche der Probanten landeten nicht im Gehäuse der Gäste. Hätte, hätte Fahrradkette. Es kam dann wie es kommen musste. In der 43.min traf der ESV aus dem nichts. Leon Knittel narrte erst Jan Wieland und tunnelte dann HSV-Keeper Thomas Bohrmann.

Im zweiten Abschnitt anfangs das gleiche Bild. Der HSV 16 spielerisch überlegen, machte aber nichts draus. Bis zur 66.min. Yannick Meenken erzielte im vierten Spiel seinen vierten Treffer, hatte allerdings dabei Glück, das Gästetorhüter Marcel Weynell nicht mehr rechtzeitig runter kam. Der anschliessende Kampf um den Siegtreffer war intensiv, mit dem besseren Ende für den Heikendorfer SV. In der 93.min konnte Jonas Weiden einen Freistoss von Meenken über den Scheitel rutschen lassen und traf unhaltbar ins obere Eck und liess damit seine Farben ausgelassen jubeln, denn danach ertönte sofort der Abpfiff.

Sieben Punkte aus den letzten drei Spielen sind eine sehr gute Ausbeute, die es heute gegen den TSV Altenholz auszubauen gilt.

Feierten ausgelassen :

Thomas Bohrmann 1 - Jan Wieland 19, Max Buse 18, Michel Kuß 2 - Jonas Weiden 6, Tim Mordhorst 10, Johannes Göser 20 (78.: Robert von Fischer-Treuenfeld), Oliver Schmeling 23 (68.: Alexander Rex 16) - Mahsun Dogan 7, Dennis Stoermer 4 (61.: Patrick Johannsen 14), Yannick Meenken 21

Durften mit jubeln :

Axel Mommer 22, Thomas Krusel 9, Tom Schechten 11, Philip Süß 17

 

Jonas Weiden avancierte mit seinem Treffer in der Nachspielzeit zum Matchwinner

 

0:1 Leon Knittel (43.)

1:1 Yannick Meenken (66.)

2:1 Jonas Weiden (90.+3)

Schiedsrichter : Thorsten Möller (VfL Kellinghusen)

Zuschauer : 100