Landesliga Schleswig : TSV Kropp – Heikendorfer SV 2:0 (1:0)

Uhr | Liga

Heikendorf überzeugt kämpferisch

 

Das der Heikendorfer SV gegen Mannschaften die über den Ballbesitz kommen immer gut aus sieht, ist mittlerweile bekannt. So war das auch am vergangenen Samstag beim Tabellenführer TSV Kropp. Der HSV 16 igelte sich hinten ein und versuchte über schnelles Umschaltspiel zum Erfolg zu kommen.

Die ersten beiden guten Gelegenheiten hatte aber der Gastgeber. Gleich in Minute 1 und 2 gab es zwei dicke Chancen. Dann aber kam der HSV 16, sichtlich wachgerüttelt, besser in die Partei und hatte durch Mahsun Dogan einen echten „Riesen“ auf dem Fuss. Daniel Jeromin reagierte aber glänzend und wischte den Ball über die Latte (21.). In der 28.min dann das 1:0. Ken-Marvin Smit spielte Malik Ferhat gekonnt aus und flankte auf den Kopf von Finn Langkowski, der sicher einnickte. Das war es auch schon im ersten Durchgang.

Im zweiten Abschnitt drückte der TSV Kropp noch mehr , der Heikendorfer SV liess aber kämpferisch nicht nach. So kam nur bei Standards Gefahr auf im Heikendorfer 16´er. Mit ein bisschen Glück, da Kropp dreimal das Aluminium traf, kam man in die Endphase. Dort hatte noch einmal Dogan die Chance auszugleichen, traf aber auch nur den Aussenpfosten (74.). In den letzten Minuten beorderte Trainer Trainer David Lehwald sämtliches Personal in die Offensive, um eventuell noch einen Punkt zu ergattern. Das gelang nicht. Stattdessen kassierte man in der Nachspielzeit noch das 2:0, abermals durch Kopfball von Langkowski (90.+3).

Brauchen sich ob der gezeigten Leistung keinen Vorwurf machen :

Thomas Bohrmann 1 – Jonas Weiden 6 ,Tom Schechten 11, Jan Wieland 19 (46.: Patrick Johannsen 14), Malik Ferhat 13, Michel Kuß 2 – Johannes Göser 20 (66.: Alexander Rex 16), Oliver Schmeling 23, Tim Mordhorst 10, Mahsun Dogan 7 – Yannick Meenken 21

Sonnten sich ausgiebig : 

Florian Kramme 22, Thomas Krusel 9, Robert von Fischer-Treuenfeld 15, Max Buhse 18

 

Oliver Schmeling spielte trotz Tritt gegen den Hals eine starke Partie

 

1:0 Finn Langkowski (28.)

2:0 Finn Langkowski (90.+3)

Schiedsrichter : Jannik-Alexander Schapals (TSV Schönberg)

Zuschauer : 110