Landesliga Holstein : TSV Pansdorf – Heikendorfer SV 3:0 (0:0)

Uhr | Liga

HSV 16 in der Fremde weiter zu harmlos

Am Samstag trat der Heikendorfer SV beim Viertplatzierten TSV Pansdorf an. Nach der Bustour in Richtung Lübeck waren die Knochen wohl noch nicht in Hochform zu bringen, anders ist die Niederlage wohl kaum zu erklären. Konnte die erste Hälfte ergebnistechnisch noch ausgeglichen gestaltet werden können, so lief es im zweiten Abschnitt nicht nach Plan. Früh traf Philip Kunert zum 1:0 (49.) dem Paul Manthe das 2:0 folgen liess (55.). In der 60.min musste dann Manthe nach Gelb wegen Foulspiels und einer weiteren gelben Karte wegen Reklamierens vorzeitig duschen gehen und der HSV 16 kam zu guten Gelegenheiten, aber diese wurden teilweise kläglich vergeben. Zu allem Überfluß kassierte man in der Schlussminute sogar noch das 3:0 durch Dennis Zimmermann und fuhr mit der Erkenntnis nach Hause, das es im Raum Lübeck wohl nicht viel zu holen gibt.

Konnten sich zumindest auf die Blubberbrause freuen :

Thomas Bohrmann 1 – Alexander Rex 16, Patrick Johannsen 14, Arber Azemi 19, Philip Süß 17 – Premton Jasari 26 (56.: Dennis Stoermer 12), Tim Mordhorst 10, Mahsun Dogan 7, Oliver Schmeling 23 – Timo Martens 9 (56.: Leon Prüßmann 6), Yannick Meenken 21 (60.: Malik Ferhat 13)

Durften mittrinken :

Axel Mommer 31, Thomas Krusel 3, Carsten Dienelt 11, Max Buhse 18

Feierte im Dress des HSV 16 seinen 29. Geburtstag

1:0 Philip Kunert (49.)

2:0 Paul Manthe (55.)

3:0 Dennis Zimmermann (90.)

Bes.Vork.: Paul Manthe, TSV Pansdorf (gelb/rot wegen Foul und Meckern / 60.)

Schiedsrichter : Christopher Heyn (TSV Borgstedt)

Zuschauer : 90