A-Junioren Verbandsliga Nord : SG Hattstedt/Arlewatt – Heikendorfer SV 0:2 (0:0)

Uhr | Nachwuchs

Für die U19 stand eine der weitesten Auswärtsfahrten an. Es ging nach Hattstedt zur SG Hattstedt/Arlewatt.
Die SG war mit ihrem 9. Platz im unteren Mittelfeld. Jedoch sind sie mit uns die einzige Mannschaft, die den Tabellenführer
Osterrönfeld geschlagen haben.
Die U19 reiste mit einer, auf dem Papier, personell geschwächten Mannschaft an. Gleich auf vier Stammspieler musste verzichet werden.
Nicht fit, aber mitgereist sind Dario Spierling, mit Knie-Problemen, und Serhat Ortac, geplagt von einer Grippe. Aus der U17 kam Verstärkung von Lino Schneeberg.
Die erste Halbzeit begann für den HSV16 jedoch herrvoragend. Immer wieder gelang es der U19 vor´s Tor zu kommen, jedoch konnten sie das Tor nicht machen. Die Hattstedter waren bei den Standards stark. Jedoch wusste unsere neuformierte Abwehr jeden Freistoß und jeden Eckstoß zu verhindern. Somit blieb es in der ersten Halbzeit torlos.
Die zweite Halbzeit fing wieder gut an. Es wurde weiter viel kombiniert und es gab mehr und mehr Torchancen. Das Tor fiel aber nicht.
Erst ein Freistoß von Tim Mordhorst in der 62. Minute brachte die Führung. Er zirkelte den Ball ins untere linke Eck. Hattstedt wurde offensiver und machte mehr Druck. Jonas Weiden, Robert von Fischer-Treuenfeld oder der eingewechselte Lino Schneeberg konnten die meisten Vorstöße jedoch vorzeitig abwehren. Sollte die Hattstedter Offensive doch durchgekommen sein hatte der HSV mit Daniel Horst, Tom Schechten, Tim Mordhorst und Otis Stielau einen herrvoragenden Rückhalt. Dennis Stoermer konterte die Hattstedter Abwehr aus und erzielte den 2:0 Entscheidungstreffer in der 90.
Damit landet der nächste Dreier auf dem Konto. Nach elf Spielen hat die U19 nun 25 Punkte und steht weiter auf dem 5. Platz.
Jetzt steht eine besondere Englische Woche an. Es ist Derbyzeit! Am Mittwoch trifft der HSV16 um 19 Uhr auf die SG Probstei.
Mit einem Sieg klettert die U19 auf den 4. Rang.
Die Aufstellung :
Malte Thode 1, Otis Stielau 3, Tom Schechten 5, Niclas Weiden 7, Robert von Fischer-Treuenfeld 8, Jan Mielchen 10, Florent Bregaj 11, Tim Mordhorst 15, Jonas Weiden 19, Dennis Stoermer 23, Daniel Horst 24
mehr oder weniger fit :
Linus Krebs 12, Serhat Ortac 14, Dario Spierling 17, Lino Schneeberg 18
0:1 Tim Mordhorst (62.)
0:2 Dennis Stoermer (90.)
Schiedsrichter : Nicolas Köcher (Team Sylt)
Zuschauer : nicht gemeldet