„Der Heikendorfer SV und seine Fans sind Teil der weltweiten Fußballfamilie. In dieser Familie stehen Fairplay, Respekt und Achtung an erster Stelle. Rassismus und Gewalt treten wir deshalb innerhalb und außerhalb der Stadien entschieden entgegen. Der Heikendorfer SV wird mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln dagegen vorgehen, dass einzelne den Fußball für die Verbreitung von Gewalt und menschenverachtenden Parolen missbrauchen. Wir sagen Nein zu Rassismus, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit! Toleranz und Weltoffenheit sind Markenzeichen unserer Gesellschaft. Der Heikendorfer SV als Teil dieser Gesellschaft unterstützt die Aktionen des Interkulturellen Rates in Deutschland zur diesjährigen Internationalen Woche gegen Rassismus. Wir fordern alle Fußballbegeisterten auf, sich in diesem Sinne zu engagieren und einen Beitrag zur Sicherung unserer Zukunft und zur Aufrechterhaltung unserer Demokratie zu leisten“.